Bachelor of Laws (m*w*d) Einstellungsjahr 2022

Stellenausschreibung

Der Märkische Kreis sucht zum 01.09.2022 Auszubildende für das duale Studium zur/zum

Bachelor of Laws (m/w/d)

als Beamtenanwärter/in, Ausbildungsvergütung 1.355,68 Euro, Übernahmegarantie, in Vollzeit, 3 Jahre

Bewerbungsfrist: 26.09.2021


Wer kann sich bewerben?

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Angehörigkeit UND
  • Abitur oder uneingeschränkte Fachhochschulreife (der Nachweis des schulischen Teils der Fachhochschule reicht nicht aus) UND
  • Höchstalter zu Ausbildungsbeginn 36 Jahre (ausgenommen Menschen mit Behinderungen, da gilt das Höchstalter 39 Jahre) UND
  • Bestehen eines Auswahlverfahrens


Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Ansprechpartner/-in für Bürger/innen, Organisationen und Unternehmen
  • Sachbearbeitung für gehobene Aufgaben in der Verwaltung
  • Sachverhalte rechtlich, betriebswirtschaftlich und sachlich richtig ermitteln
  • rechtliche Entscheidungen treffen, z.B. 
    • Beantragung von Wohngeld
    • Bauvorhaben
    • Anmeldung eines Gewerbes 
    • Erteilung Gaststättenkonzession
  • Einsatz in vielen Bereichen wie z.B. 
    • Umweltamt
    • Jugendamt
    • Ausländerbehörde
    • Personalwesen
    • Finanzwirtschaft/Verwaltungsbetriebswirtschaft 

Sie absolvieren EINE Ausbildung und bekommen VIELE Möglichkeiten.


Welche Fähigkeiten sollen Sie mitbringen?

Haben Sie Interesse am Umgang mit Menschen?

Bachelor of Laws haben viele persönliche, telefonische und schriftliche Kontakte zu den Bürgerinnen und Bürgern des Märkischen Kreises. Sie sollten daher ein kontaktfreudiger und kommunikativer Mensch sein, um sich serviceorientiert um verschiedenste Anliegen zu kümmern, d.h. sie geben Informationen zu rechtlichen Anfragen, ermitteln Sachverhalte, entscheiden in der Regel eigenständig über gestellte Anträge usw.


Sind Sie ein Teamplayer?

Beim Märkischen Kreis sind aktuell über 70 Auszubildende beschäftigt. Bereits in der Ausbildung ist es wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen. Durch unser Patenschaftsprogramm mit älteren Auszubildenden und professioneller Betreuung durch unsere Ausbilder werden unsere Azubis schnell integriert. Die Fachdienste, in denen Bachelor of Laws nach der Ausbildung eingesetzt werden, umfassen zwischen 10-50 Personen. Um die anfallenden Aufgaben meistern zu können, ist es daher wichtig, eine Person zu sein, die gerne mit anderen Menschen zusammenarbeitet.


Möchten Sie Rechtskunde und –anwendung lernen und weitergeben? 

Um mit den Herausforderungen des Berufsalltags in verschiedenen Fachdiensten zurecht zu kommen lernen unsere Bachelor of Laws u.a. Verwaltungsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Finanzrecht, Sozialrecht, Zivilrecht etc. an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV in Hagen). Diese Kenntnisse setzen Bachelor of Laws später ein, um den Bürgerinnen und Bürgern verständlich zu erklären, welche Rechte ihnen gewährt werden, welche Handlungen verboten sind und die sie dann nicht mehr tun dürfen. Hierfür müssen Sie über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen verfügen.


Was können wir Ihnen bieten?

  • vielschichtige Berufsperspektiven durch unsere mehr als 50 Arbeitsfelder
  • mehr als 1.300 Beschäftigte und über 70 Azubis
  • subventioniertes duales Studium (18 Monate an der HSPV, 18 Monate Praxis in der Kreisverwaltung)
  • Übernahme nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss 
  • gute Karrierechancen durch
    • qualifizierte, lebensphasenorientierte Personalentwicklung
    • eigens entwickeltes, hausinternes Führungsnachwuchskräfteprogramm 
    • hausinternes Fortbildungsprogramm
  • vermögenswirksame Leistungen 
  • Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen: u. a. Förderung von Familie und Beruf durch Gleitzeit, Teilzeit, Eltern-Kind-Büro und die Möglichkeit zum Home-Office


Wie können Sie sich bewerben?

Reichen Sie uns bis zum 26.09.2021 Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, letzten zwei Zeugnisse, ggf. Nachweise über abgeleistete Praktika, praktiziertes Ehrenamt, Zertifikate, abgeschlossene Ausbildungen etc. u.a.) über unser Onlineportal ein. Dabei teilen Sie bitte unbedingt mit, wie Sie telefonisch und/oder per E-Mail erreichbar sind.   

Mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im August 2006 sind Sie nicht mehr verpflichtet, Ihren Bewerbungsunterlagen ein Bewerbungsfoto beizulegen. Dieses Gesetz soll Diskriminierung verhindern, da man aus Ihrem Foto das Geschlecht, Alter und Hautfarbe ableiten könnte. Es ist Ihnen daher freigestellt, ob Sie ein Bewerbungsfoto hinzufügen wollen.

Es wäre wünschenswert, wenn Sie EINE PDF-Datei mit allen Dokumenten hochladen. Alternativ können Sie aber auch einzelne PDF-Dokumente hochladen.

Sollten Sie nicht über die technischen Möglichkeiten für eine Online-Bewerbung verfügen, so senden Sie Ihre Bewerbung per Post an


Märkischer Kreis

Der Landrat

Fachdienst Personal

z.Hd. Frau Neubauer

Heedfelder Str. 45

58509 Lüdenscheid


Es ist geplant, den Online-Eignungstest des geva-Institutes durchzuführen. Mit den besten Bewerbern wird dann ein Vorstellungsgespräch geführt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bei Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen die Ausbildungsleiterin Frau Fall (Tel. 02351-966 6204, E-Mail: k.fall@maerkischer-kreis.de) und die Ausbildungsbetreuerin Frau Neubauer (Tel. 02351-966 6207, E-Mail: p.neubauer@maerkischer-kreis.de) als Ansprechperson zur Verfügung.

Informationen zum Datenschutz und Ihren damit verbundenen Rechten entnehmen Sie bitte der folgenden Internetseite: http://www.maerkischer-kreis.de/buergerinfo/datenschutz/Art13-FD12-Bewerbungsmanagement.pdf


Zurück

Katja Fall

Ausbildungsleiterin

Heedfelder St.

Tel 02351 966 6204

K.Fall@maerkischer-kreis.de

Pauline Neubauer

Ausbildungsbetreuung

Tel 02351-966 6207

p.neubauer@maerkischer-kreis.de