Medienpädagoge/Medienpädagogin (m*w*d) zur Leitung des Medienzentrums

Stellenausschreibung

Der Märkische Kreis sucht für den Fachdienst 50 Schulaufsicht am Medienzentrum Standort Altena zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Medienpädagogen/ eine Medienpädagogin (m/w/d)

A 11 LBesG bzw. EG 11 TVöD, unbefristet, in Vollzeit, teilbar, Bewerbungsfrist 12.05.2021

Das Medienzentrum dient als zentrale Einrichtung für sämtliche Schulen im Märkischen Kreis. Wesentliche Aufgabe war bisher die Bereitstellung von Online-Medien, auf die die Lehrkräfte über eine Plattform zugreifen können, um sie im Unterricht einzusetzen. Zudem soll in naher Zukunft die Möglichkeit des Einsatzes neuester Unterrichts-Technik in einem Medienlabor prä-sentiert werden. Darüber hinaus soll zumindest ein Teil dieser Technik den Schulen zum Testen zur Verfügung gestellt werden. Diese neuen Prozesse sollen Sie in Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten selbst mitgestalten und das Medienzentrum zukunftsorientiert weiterentwickeln.

Wer kann sich bewerben?

Personen mit

  • erfolgreich abgeschlossenem Studium der Medienpädagogik oder
  • erfolgreich abgeschlossenem Studium in den Bereichen Mediendidaktik, Medientechnik, Medienkommunikation, Medieninformatik, Informationsdidaktik, Pädagogik oder Erziehungs- und Bildungswissenschaften sowie mit   einer zertifizierten Zusatzqualifikation in Medienpädagogik oder mehrjähriger aktueller Berufserfahrung im Bereich der Medienpädagogik


Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Beschaffung und Bereitstellung von Medien
  • Beschaffung, Unterhaltung und ggf. Bereitstellung von Unterrichts-Technik
  • Aufbau und Betrieb eines Medienlabors
  • Weiterentwicklung des Medienzentrums
  • Allgemeine Aufgaben wie z.B. Haushaltsbewirtschaftung, Öffentlichkeitsarbeit


Welche Fähigkeiten sollen Sie mitbringen?

Können Sie Wesentliches von Unwesentlichem unterscheiden?

Es wird erwartet, dass Sie die Übersicht über die Informations- und Datenvielfalt auf der Stelle und der damit verbundenen Aufgaben behalten. Dazu gehört insbesondere die Fähigkeit, mit einer gute Selbstorganisation die sehr umfangreichen Informationen zu verarbeiten, Prioritäten zu setzen und dabei den laufenden Betrieb mit der Weiterent-wicklung des Medienzentrums in Einklang zu bringen.

Sind Sie in der Lage, sich schnell auf wechselnde Situationen einzustellen?

Als Leitung des Medienzentrums führen Sie häufig Gespräche, in denen Sie neue Sach-verhalte kennenlernen, auf die Sie sicher und sachgerecht reagieren müssen. Dabei sind vielfältige Informationen zu verarbeiten und die unterschiedlichen Interessen der Betei-ligten zu berücksichtigen. Auch eigene Ideen sollen Sie schnell und zielgerichtet einbrin-gen.

Möchten Sie mit allen Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten?

Die Zusammenarbeit mit Medienberater/innen, Lehrkräften, Anbietern von Technik und Medien, Kolleg/innen aus der Verwaltung sowie weiteren Beteiligten ist von einem kon-struktiven, respektvollen Charakter geprägt. Es werden teilweise gemeinsam Ziele entwi-ckelt, Argumente erörtert und Kompromisse geschlossen. Nur durch den regelmäßigen Austausch ist eine serviceorientierte Weiterentwicklung des Medienzentrums möglich.

Besonderheiten der Stelle 

  • Sie verfügen über aktuelles Fachwissen in den Themengebieten Digitalisierung und E-Learning. 
  • Sicherer Umgang mit aktueller Medientechnik (z. B. Tablets Smartboards, Robotik, VR-Brillen, 3D-Drucker, Kameras usw.) sowie mit audiovisuellen Medien, Sozialen Medien, etc. wird vorausgesetzt. 
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in den Bereichen Datenschutz, Urheber- und Lizenz-recht. 
  • Für die Wahrnehmung anfallender Außentermine wird die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung eines privaten PKW gegen Wegstreckenentschädigung nach dem Landesreise-kostengesetz vorausgesetzt.
  • In der Stelle ist Teilzeitbeschäftigung möglich unter der Voraussetzung, dass sie ganztä-tig besetzt ist. 
  • Aufgrund der Serviceleistungen für die Schulen ist Urlaub im Allgemeinen nur während der Ferienzeit möglich. 

Was können wir Ihnen bieten? 

  • Große Gestaltungsspielräume bei der Umsetzung der Aufgaben und der Ausrichtung des Medienzentrums
  • Unterstützung kreativer und innovativer Ideen 
  • qualifizierte Personalentwicklung 
  • hausinternes Fortbildungsprogramm
  • Fortbildungen, Messebesuche und Außendiensttermine
  • betriebliche Gesundheitsförderung 
  • Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen: u.a. Förderung von Familie und Be-ruf durch Gleitzeit, Teilzeit und die Möglichkeit zum Home-Office
  • betriebliche Altersversorgung ohne Eigenbeteiligung 
  • kostenlose Parkplätze

und Vieles mehr! 

Wie können Sie sich bewerben? 

Reichen Sie uns bis zum 12.05.2021 Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse u.a.) möglichst über unser Onlineportal (https://www.maerkischer-kreis.de/der-kreis/onlinebewerbung.php) ein. Dabei teilen Sie bitte unbedingt mit, wie Sie telefonisch und/oder per E-Mail zu erreichen sind. Bitte geben Sie an, für welchen Stundenumfang Sie sich bewerben. Bitte reichen Sie keine Bewerbungen per E-Mail ein.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Bewerbung über das Onlineportal einzureichen, senden Sie Ihre Bewerbung bitte per Post an die untenstehende Adresse:

Märkischer Kreis, Der Landrat, Fachdienst Personal, Heedfelder Straße 45, 58509 Lüdenscheid

Originalunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgesendet, es sei denn, Sie legen einen frankierten Rückumschlag bei.

Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Ihre Ansprechpartner für Fragen oder weitere Informationen sind im Fachdienst 50 Schulaufsicht Herr Brockhaus (Tel. 02351/966-6586) sowie im Fachdienst Personal Frau Menzebach (Tel. 02351/966-5882).

Zurück

Jens Brockhaus

Tel 02351/966-6586

J.Brockhaus@maerkischer-kreis.de

Maxi Eileen Menzebach

Tel 02351/966-5882

M.Menzebach@maerkischer-kreis.de